Herba Odor
Kräuter und Duftpflanzen

29.08.2021

Hopfen in der Hallertau

Hopfen.jpg

Der Hopfen Humulus lupulus bei uns zur Zeit noch imposant in den Hopfengärten in der Hallertau anzutreffen, aber bald ist die Pracht geerntet und gibt das Zeichen das ein neuer Abschnitt des Jahres anfängt.
Alles sieht dann so leer aus aber der Duft des Hopfens lässt uns noch eine Zeitlang hier die beruhigende Gelassenheit erspüren die die Arzneipflanze Hopfen in sich trägt. Und das schon lange bevor man ihn für das Bierbrauen im heutigen Sinn verwendete. [Mehr lesen…]

Dagmar - 17:45 | Kommentar hinzufügen

17.08.2021

Echter Eibisch

Eibisch1.jpgEchter Eibisch Althaea officinalis. Jeder kennt die Malve und der nicht ganz so spektakuläre Echte Eibisch wird etwas vergessen.
Die Malven gehören zur Gattung Malva, Echter Eibisch zur Gattung Althaea und der als Garten-Eibisch bezeichnete Zierstrauch der gerne in Gärten gepflanzt wird, ist eigentlich ein Hibiskus. [Mehr lesen…]

Dagmar - 13:38 | Kommentar hinzufügen

Drüsiges Springkraut

Springkraut.jpgDrüsiges Springkraut Impatiens glandulifera auch als indisches Springkraut bekannt. Des einen Freud des andern Leid. Einerseits ist es eine späte sehr üppige Bienenweide. [Mehr lesen…]

Dagmar - 13:20 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

Mahonie trifft Sauerklee

Mahonie.jpgHerrlich aber ein Patchwork der Natur. Hier hat sich der Brasilianische Sauerklee Oxalis triangularis in seinem Sommerquartier etabliert und sich zwischen die dort wildwachsende Mahonie Mahonia aquifolium gemogelt. Die Gewöhnliche Mahonie - ein Berberitzengewächs ist übrigens eine sehr gute frühe und reichlich pollenhaltige Nahrungsquelle für Bienen und blüht schon ab März bis Mai. [Mehr lesen…]

Dagmar - 13:13 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

20.04.2021

Bizarre Schönheiten

Ahornknospe die ihre Blätter weit in die Höhe streckt

Ahornknospe.jpg

Eine Kornelkirschenblüte mal ganz nah betrachtet

Kornelkirschenblte.jpg

Dagmar - 15:36 | Kommentar hinzufügen





 

Winter 2021

Auch der Winter hat seine wunderschönen Seiten. Vergängliche Kunstwerke die immer wieder neu erschaffen werden. Eine Wunderwelt der Natur