Herba Odor
Kräuter und Duftpflanzen

17.08.2021

Drüsiges Springkraut

Springkraut.jpgDrüsiges Springkraut Impatiens glandulifera auch als indisches Springkraut bekannt. Des einen Freud des andern Leid. Einerseits ist es eine späte sehr üppige Bienenweide. Der Nektarreichtum ist immens und auch die Produktion von hochwertigem Pollen und der intensive Duft lässt Insekten zu dieser Pflanze fliegen und  andere Pflanzen eher blass erscheinen. So kann sich das drüsige Springkraut dadurch seine Bestäuber gefügig machen. Aber auch das meterweite Ausschleudern der Samen lässt es zur invasive Art werden, die andere Pflanzen aus ihrem Lebensraum verdrängt. Die Samen werden in riesigen Mengen produziert und bleiben auch noch lange im Boden keimfähig.

Springkräuter gelten roh als leicht giftig. Die Blüten können jedoch als Gelee zubereitet werden und die Samen schmecken walnussähnlich und können in kleinen Mengen roh oder geröstet übers Müsli gegeben werden.

Dagmar - 13:20 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.






 

Winter 2021

Auch der Winter hat seine wunderschönen Seiten. Vergängliche Kunstwerke die immer wieder neu erschaffen werden. Eine Wunderwelt der Natur