Herba Odor
Kräuter und Duftpflanzen

17.08.2021

Mahonie trifft Sauerklee

Mahonie.jpgHerrlich aber ein Patchwork der Natur. Hier hat sich der Brasilianische Sauerklee Oxalis triangularis in seinem Sommerquartier etabliert und sich zwischen die dort wildwachsende Mahonie Mahonia aquifolium gemogelt. Die Gewöhnliche Mahonie - ein Berberitzengewächs ist übrigens eine sehr gute frühe und reichlich pollenhaltige Nahrungsquelle für Bienen und blüht schon ab März bis Mai. Sie ist ein herrlicher immergrüner Strauch, der an die Stechpalme Ilex aquifolium erinnert.
Man kann sie als Färbepflanze für blau-violett und gelb verwenden je nachdem ob man Beeren oder Rinde und Wurzel verwendet.
Sie enthält Alkaloide vor allem in Rinde und Wurzeln und gilt als giftig wobei sie heute in der Homöopathie zu Heilzwecken vor allem bei Schuppenflechte Verwendung findet.
Die Beeren enthalten wenig Alkaloide und sind für die Zubereitung von Marmelade durchaus schmackhaft und geeignet

Dagmar - 13:13 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.






 

Winter 2021

Auch der Winter hat seine wunderschönen Seiten. Vergängliche Kunstwerke die immer wieder neu erschaffen werden. Eine Wunderwelt der Natur